„Woche der Krankenhausseelsorge“

Der Ev.-Luth. Kirchenkreisverband Hamburg, Träger der Ev. Krankenhausseelsorge in Hamburg und Umgebung, veranstaltet zusammen mit dem Erzbistum Hamburg vom 28. Januar bis zum 2. Februar 2018 erstmals eine „Woche der Krankenhausseelsorge“.
Das hält! Krankenhausseelsorge - Von Nächstenliebe in außerordentlichen Situationen

Ziel dieser Aktionswoche ist es, die Arbeit der Krankenhausseelsorge in Hamburg und Umgebung in der Öffentlichkeit bekannter zu machen und zu zeigen, dass Kirche nicht nur sonntags von der Nächstenliebe predigt, sondern sie u.a. in dieser Arbeit tagtäglich lebt. Was in der Krankenhausseelsorge seit Jahren auf qualifiziert hohem Niveau geleistet wird, und wie sich das auf die Arbeit des medizinischen Personals in den Krankenhäusern und auf Patienten, ihre Angehörigen und auf ehrenamtliche Mitarbeiter auswirkt, davon wird während der Aktionswoche erzählt.

Auftakt ist ein Ökumenischer Gottesdienst am Sonntag, 28.01.2018, um 15:00 Uhr in der Hauptkirche St. Petri. Vom Erleben schwerwiegender Momente, von besonderen Augenblicken, vom Innehalten, von der Suche nach Halt und der Begleitung dabei predigen Pastoralreferentin Silke Meemken (röm.-kath.) und Leitender Pastor Ralf T. Brinkmann (ev.-luth.)

Nach dem Gottesdienst wird eine Ausstellung mit Motiven aus der Krankenhausseelsorge eröffnet. Diese Ausstellung wird die Woche über nacheinander in verschiedenen Einkaufszentren

  • Europapassage: Montag und Dienstag, 29./30.01.2018
  • AEZ: Mittwoch, 31.01.2018
  • EEZ: Donnerstag, 01.02. 2018

präsentiert. Die ganze Zeit über werden dort auch Seelsorger*innen als Ansprechpartner zur Verfügung stehen und kleine, sympathische „Give aways“ an die Passanten verteilen. Die Ausstellung wird in 12 Motiven visuell vermitteln, was Krankenhausseelsorge alles leistet. Als Fotografen konnten wir dafür Sebastian Fuchs gewinnen, der neben der Fotografie noch als freier Autor für die NDR Talkshow arbeitet.

Mit seinen Fotos, aber auch mit verschiedenartig berührenden Texten wird zur Woche der Krankenhausseelsorge ebenfalls ein knapp 100seitiges, sehr hochwertiges Buch erscheinen, das den Titel „Das hält“ trägt und so konzipiert ist, dass es über mehrere Jahre bundesweit als hilfreiche Information über die Krankenhausseelsorge dienen kann und gleichzeitig sehr zu Herzen geht. Das Buch wird nach dem Eröffnungsgottesdienst erstmals der Öffentlichkeit präsentiert und ist ab dann für eine Schutzgebühr von 10,-€ entweder bei der Ausstellung vor Ort oder beim Kirchenkreisverband Hamburg erhältlich.

Die Woche endet am Freitag, 02.02.2018 mit einer gemeinsamen Aktion aller Krankenhausseelsorger*innen in zahlreichen Krankenhäusern in Hamburg und Umgebung. Von 12:00 bis 13:00 Uhr wird im jeweiligen Raum der Stille ein*e Krankenhausseelsorger*in das Buch über die Krankenhausseelsorge allen interessierten Besucher*innen vorstellen. Am Vormittag wird zudem eine Delegation von Krankenhausseelsorger*innen der Ev.-Luth. Bischöfin Kirsten Fehrs in der Bischofskanzlei offiziell das Buch überreichen.

Weitere Informationen erhalten Sie über das ServiceTelefon Kirche und Diakonie Hamburg unter der Nummer 040-30 620 300.

 

Eröffnungsgottesdienst zur Woche der Krankenhausseelsorge

Am Sonntag, den 28. Januar 2018 feiern wir um 15:00 Uhr zum Auftakt der Woche der Krankenhausseelsorge unter dem Titel „Das hält! – Krankenhausseelsorge.

Von Nächstenliebe in außerordentlichen Situationen“ einen ökumenischen Gottesdienst in der Hauptkirche St.Petri, zu dem wir hiermit herzlich einladen.

Anschließend wird nicht nur die Wanderausstellung der Aktionswoche eröffnet, sondern auch das knapp 100-seitige Buch zum Thema Krankenhausseelsorge erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.
Krankenhausseelsorge Hamburg
Kirchenkreisverband Hamburg
Erzbistum Hamburg

Trostspender in der Not - die kirchliche Seelsorge

Nach einem schrecklichen Ereignis haben Betroffene und Angehörige oft das Bedürfnis mit anderen Menschen über ihr Leid zu sprechen. Ralf T. Brinkmann, Leitender Pastor des Kirchenkreisverbandes Hamburg ist zu Gast bei Gesund tv und spricht über die Arbeit der kirchlichen Seelsorge.